Mineralische Baustoffe

Porenbeton

Porenbeton

Porenbeton wurde in Schweden bereits seit 1880 erzeugt. Der in Wasserdampf gekochte Sandsteinmörtel erbrachte die Basis für den Porenbeton. Unter dem Markennamen YTONG ist dieser Baustoff als geprüfter und baubehördlich zugelassener Stein ein Vorbild für andere Bausteine. Mit seiner besonders guten Wärmedämmung, der hohen Festigkeit und somit gutem Schallschutz, der absoluten Feuerbeständigkeit und seinen baubiologischen Eigenschaften erfüllt YTONG allen Anforderungen für ein behagliches Wohnklima.

Faserbeton

Faserbeton

Um sie Zugfestigkeit von Beton zu verbessern, können auch Fasern aus Glas, Stahl oder Kunststoff eingesetzt werden. Mitunter kann die herkömmliche Stahlbewehrung durch die Faserbewehrung ersetzt werden (Stahlfaserbeton). Glasfasern können statische Aufgaben erfüllen (Glasfaserbeton) oder die Betoneigenschaften verbessern (Glasfasermodifizierter Beton). Kunststoffasern dienen vorwiegend zur Aufnahme von Schwindspannungen während der Aushärtphase (Estriche) und auch der Verbesserung der Brandbeständigkeit (konstruktive Bauteile).